Thoralf von Pritzbuer

Vita:

1991 Diplomarbeit bei Prof. Werner Girsberger, „Una porta por Venecia“
1991 - 96 freier Mitarbeiter in verschiedenen Büros, Tätigkeit als Wettbewerbsarchitekt
1995 Eintragung in die Architektenliste der bayerischen Architektenkammer
1996 Gründung der U 11 architekten in Landsberg am Lech
1997 zweites Büro der U 11 architekten in Rodgau (Hessen)
1999 Eintragung in die Architektenliste der hessische Architektenkammer
2004 Berufung zum öffentlich bestellten Sachverständigen für Feuchtigkeitsschäden von der IHK Offenbach am Main
2006 Umzug des Büros an den heutigen Stammsitz in Rüdesheim am Rhein und Bestellung zum ö.b.u.v. Sachverständigen für Feuchtigkeitsschäden durch die IHK Wiesbaden

Berufsbezeichnung:

Dipl. Ing. (FH) Architekt

Kammern:

Bayerische Architektenkammer seit 1995
Hessische Architektenkammer seit 1999
IHK Offenbach 2004 - 2006
IHK Wiesbaden seit 2006

Verbände:

BVS Landesgruppe Hessen seit 2004